Bekanntgabe der Härtegrade beim Trinkwasser

Nach den Bestimmungen des Waschmittelgesetzes müssen die Wasserversorgungsunternehmen dem Verbraucher den Härtebereich des von ihnen abgegebenen Trinkwassers mitteilen. Laut Gesetz müssen bei phosphathaltigen Wasch- und Reinigungsmitteln abgestufte Dosierungsempfehlungen für die drei Wasserhärtebereiche (weich, mittel, hart) auf den Verpackungen und Umhüllungen der Wasch- und Reinigungsmittel deutlich sichtbar aufgedruckt werden.

Definition der Härtebereiche

HärtebereichGesamthärte in Millimol pro LiterGesamthärte in Grad deutscher Härte
Härtebereich „weich“bis 1,5 mmol/lbis 8,4 °dH
Härtebereich „mittel“von 1,5 bis 2,5 mmol/lvon 8,4 bis 14,0 °dH
Härtebereich „hart“mehr als 2,5 mmol/lüber 14,0 °dH

Wassergewinnungsbereich Lechtingen / Rulle / Wallenhorst

Versorgung der Ortsteile Lechtingen, Rulle und Wallenhorst.

Wert für das Wasser im Netz (Mischwasser): 16,3 °dH = Härtebereich „hart“.

Seit dem 2. Oktober 2013 wird ins Wasserwerk Lechtingen auch „fremdes“ Trinkwasser der Stadtwerke Osnabrück AG (aus deren Werk in Thiene) eingespeist. Circa 25 % der Gesamtmenge werden in Thiene gefördert. Dieses Wasser ist weicher und nitratärmer als das Wasser der Lechtinger Brunnen, sodass in diesem Versorgungsbereich jetzt Härte und Nitratgehalt deutlich positiv verändert werden konnten.

Untersuchungen von Wasserproben im Jahr 2017 ergaben folgende Werte:

Werte für die einzelnen Brunnen in Lechtingen:

Brunnen Lechtingen I19,8 °dH
Brunnen Lechtingen II19,9 °dH
Brunnen Lechtingen III20,4 °dH
Stadtwerke Osnabrück7,5 °dH

Wassergewinnungsbereich Pye / Hollage

Versorgung des Ortsteils Hollage und des Stadtteils Pye der Stadt Osnabrück.

Wert für das Wasser im Netz (Mischwasser): 17,1 ºdH = Härtebereich „hart“.

Untersuchungen von Wasserproben im Jahr 2016 ergaben folgende Werte:

Werte für die einzelnen Brunnen in Hollage / Pye:

Brunnen Pye I24,0 °dH
Brunnen Pye II17,7 °dH
Brunnen Hollage III16,6 °dH
Brunnen Hollage IV19,3 °dH
Brunnen Hollage IV a21,6 °dH

Richtwert für den Verbraucher

Der angegebene Wert für das Mischwasser im Netz, der für den Verbraucher von Bedeutung ist, schwankt je nach Einspeisung aus den einzelnen Brunnen. Er bewegt sich im Versorgungsbereich Lechtingen/Rulle/Wallenhorst zwischen 7,5 °dH und 20,4 °dH, im Versorgungsbereich Pye/Hollage zwischen 16,6 °dH und 24,0 °dH. Das Wasser aus allen Brunnen (mit Ausnahme der Brunnen Pye I und II) wird vor der Abgabe ins Netz in Behältern gemischt, für das Mischwasser im Netz ergibt sich der Härtebereich „hart“.

Für die Dosierung von Waschmitteln ist deshalb grundsätzlich der Härtebereich „hart“ anzunehmen.